Mein Leben

Geboren im Jahr 1971  in Ostwestfalen, hat es mich nach dem Abitur im Jahr 1990 in den hohen Norden verschlagen, wo ich nach der Ableistung des Wehrdienstes im NATO-Hauptquartier in Dänemark mein Studium der Architektur im Jahr 1992 an der FH Lübeck begonnen habe.

Nach der Beendigung meines Studiums in Lübeck als Diplom-Ingenieur Architektur wechselte ich 1996 in meine Wahlheimat Hamburg an die Hochschule für bildende Künste, an welcher ich 1999 mein Studium erfolgreich abschloss. Seitdem bin ich der Perle des Nordens treu.

Von 1996 bis 2000 war ich als angestellter Architekt in einem Hamburger Architekturbüro mit dem Schwerpunkt Entwurf und Planung tätig, bevor ich im Jahr 2000 den Sprung in die Selbständigkeit

wagte, welchen ich nie bereut habe.

 

Seitdem leite ich das in Hamburg-Harvestehude ansässige Architekturbüro MEYERarchitekten und lebe mit meiner Partnerin in Harvestehude.

Im Jahr 2004 bin ich den Freien Demokraten beigetreten. Neben diversen Ämtern auf verschiedenen Ebenen in der FDP hat sich mein politisches Engagement anfangs auf die Bezirksebene konzentriert. Sechs Jahre lang habe ich mich von 2008 bis 2014 neben meiner beruflichen Tätigkeit in der Bezirksversammlung Eimsbüttel um kommunale Belange gekümmert.

 

Bei der Bürgerschaftswahl am 15. Februar 2015 bin ich als Kandidat auf Listenplatz 5 der Freien Demokraten in die Hamburgische Bürgerschaft gewählt worden, in welcher ich nun Sprecher für Stadtentwicklung, Kultur und Gleichstellung der FDP-Fraktion bin. Ich habe diese Aufgabe mit großem Respekt angenommen und es mir zur Aufgabe gemacht, mich für die Themen, für die wir Freien Demokraten und ich gewählt worden sind, mit voller Kraft einzusetzen. 

 

Entspannen kann ich beim Laufen um die wunderschöne Alster, bei der großartigen Musik von Coldplay und lebe im Winter, wenn es der Einsatz für die freidemokratische Sache und mein Beruf noch zulassen, leidenschaftlich gerne meine Begeisterung für das Snowboarden aus.