Rot-Grün ist kein Garant für erfolgreiches Elbtower-Projekt

Anlässlich des Berichts des Haushaltsausschusses in der Bürgerschaft zum Elbtower erklärt der stadtentwicklungspolitische Sprecher der FDP-Bürgerschaftsfraktion, Jens P. Meyer:

 

„Ein Megaprojekt wie der Elbtower kann nur gelingen, wenn die den Senat tragenden Fraktionen in der Bürgerschaft dies auch wirklich wollen. Diesen Eindruck vermitteln SPD und Grüne jedoch nicht, wenn sie trotz eines ausverhandelten Vertrags Zusatzforderungen an den Investor stellen. Dass dieser inzwischen darauf eingegangen ist, zeigt, dass zumindest er es ernst meint. Wir Freie Demokraten stehen trotz der intransparenten Vorgehensweise von Ex-SPD-Bürgermeister Scholz im Ausschreibungs- und Auswahlverfahren grundsätzlich hinter dem Elbtower. Allerdings erwarten wir zukünftig, im Stadtentwicklungsausschuss und nicht über die Medien über den Fortgang des Projekts informiert zu werden und werden weiter kritisch verfolgen, ob SPD und Grüne ihrem Senat überhaupt zutrauen, den Elbtower zum Erfolg zu führen.“