Potenziale für mehr Wohnraum endlich nutzen

Angesichts steigender Zinsen für Baufinanzierungen bei konstant hohen Immobilienpreisen erklärt Jens Meyer:

 

„Die eigenen vier Wände sind weiterhin die beste Altersvorsorge. Der rot-grüne Senat hat aber kein Konzept gegen den Preisanstieg auf dem stark nachgefragten Wohnungsmarkt. Stattdessen wird der Bau von Wohnungen durch Reglementierungen und kostentreibende Vorschriften ausgebremst. Es war zudem lange absehbar, dass die Zinsen nicht für alle Zeit niedrig bleiben. Dies erschwert nun zusätzlich den Erwerb von Wohneigentum. Hamburg muss endlich die Potenziale beim Dachausbau und bei Aufstockungen nutzen sowie Baulücken schließen, denn nur durch ein größeres Angebot werden die Preise sinken. Überdies sollten junge Familien, die von der Verdrängung aufgrund der hohen Preise für Eigentumswohnungen besonders betroffen sind, durch einen Freibetrag bei der Grunderwerbssteuer unterstützt werden.“