Kein Bekenntnis zum "Kulturzentrum" Rote Flora vom Senat

Jens Meyer kommentiert die Senatsantworten auf eine SKA zur Kulturarbeit in den Stadtteilen:  

 

„Auch auf erneute Nachfrage ist der Senat nicht in der Lage, die schlichte Frage, ob es sich bei der ‚Roten Flora‘ um ein Kulturzentrum handelt, klar und deutlich und für jedermann verständlich zu beantworten. Stattdessen wird herumgeeiert und mit verklausulierten Worthülsen versucht, konkrete Antworten zu verweigern.

Wenn sich der Senat noch nicht einmal zur ‚Kultureinrichtung Rote Flora‘ bekennen kann, steht ihm offenbar angesichts des noch laufenden                G20-Sonderausschusses die blanke Angst im Gesicht.“ 

 

Hintergrund:
Bereits in einer früheren SKA hatten die Abgeordneten Carl Jarchow und Jens P. Meyer den Senat nach Kulturzentren in der Stadt gefragt, auch dabei fand die Rote Flora keine Erwähnung.

Dies ist aus Sicht Meyers – nicht zuletzt aufgrund der Vorgänge während der G20-Krawalle in Hamburg – erstaunlich, weil der Senat in der Diskussion um die Existenzberechtigung der Roten Flora immer wieder auf deren kulturellen Wert im Quartier verwiesen hat.

 

Sie finden die SKA hier.