Sozialmonitoring zeigt Fehler bei Flüchtlingsunterbringung

Jens P. Meyer kritisiert im Zuge der Veröffentlichung des Sozialmonitorings die vom Senat durchgesetzte Großunterkünften in Gebieten mit niedrigem Sozialindex: 

 

„Die Chance für eine zügige Integration ist vertan. Der Senat hätte Asylbewerber von Anfang an kleinteiliger verteilen müssen.
Die Entwicklung jetzt ist schwer rückgängig zu machen, weitere Probleme werden folgen.“

 

Sie finden den Artikel aus der Hamburger Morgenpost hier.