Vorschriften lockern, Baukosten senken

Zu der Ankündigung der SAGA und des rot-grünen Senats, Neubauten als Systemhäuser zu bauen, sagt Jens P. Meyer: 

 

„Der Ansatz, neue Konzepte im Wohnungsbau auszuprobieren, ist zu begrüßen und für Hamburg unbedingt notwendig. Allerdings wird eine so hohe Mietpreissenkung nur erreicht werden können, wenn parallel gesetzliche Vorschriften gelockert und Baukosten reduziert werden. Der Senat sollte deshalb endlich die überzogenen energetischen Standards senken und das Bauordnungsrecht reformieren. Zusätzlich fordern wir schon seit langem die Erleichterung der Wohneigentumsbildung, bspw. durch die Senkung der Grunderwerbssteuer oder die Wiedereinführung der degressiven AfA.

 

Anstatt der SAGA unrealistische Wunschmieten vorzugeben, muss der Senat selbst seine Verantwortung wahrnehmen und die Rahmenbedingungen für die gesamte Immobilienwirtschaft verbessern. Dann gäbe es sicherlich auch in diesem Segment mehr Engagement von privaten Investoren.

 

Insgesamt besteht bei einer standardisierten Bauweise vor allem die Gefahr, dass die architektonische Vielfalt auf der Strecke bleibt und damit eine wichtige städtebauliche Qualität. Das darf in Hamburg auf keinen Fall passieren.“