Rot-Grün spart Kultur in Hamburg systematisch kaputt

Zur Veröffentlichung der 25. Roten Liste der bedrohten Kultureinrichtungen in Deutschland, auf der jetzt auch die Hamburger Stadtteilkultur aufgeführt wird, sagt Jens P. Meyer:

 

„Der rot-grüne Senat spart die Kultur in Hamburg systematisch kaputt.Erst wurden die Privattheater missachtet und nun die Stadtteilkultur. Seit 2009 sind die Zuschüsse für die Stadtteilkultur nicht mehr angehoben worden. Die jetzt geplante Erhöhung gleicht aber noch nicht einmal die bisherigen Kostensteigerungen aus. Damit sind die vielen kulturellen Zentren in den Stadtteilen, die einen wertvollen Beitrag zur kulturellen Teilhabe und zur Integration leisten, in ihrer Existenz bedroht. Es ist der falsche Weg, sich nur mit dem Leuchtturm Elbphilharmonie zu schmücken und dafür die vielen anderen Kultureinrichtungen in Hamburg kaputtzusparen. Die FDP-Fraktion fordert eine externe Evaluierung der Bedarfe der Stadtteilkulturzentren und eine ehrliche Anpassung der Zuschüsse.“

Sie finden die Rote Liste hier.