Beschlossener Abriss bleibt ein Skandal

Jens P. Meyer zu Medienberichten über die Neubebauung des Areals der City-Hof-Hochäuser:

 

„Endlich lässt der Senat die Katze aus dem Sack und präsentiert den auf fragwürdige Art und Weise prämierten Siegerentwurf. Ungeachtet der Qualität dieser Neubaupläne bleibt der beschlossene Abriss der denkmalgeschützten City-Hochhäuser ein Skandal erster Güte.  

 

Der Ausschluss des Sanierungskonzeptes des Matrix Konsortiums aus dem Verfahren basiert offenbar auf Taschenspielertricks um den Denkmalschutz zu umgehen.  Ehrlicher wäre es gewesen, das Sanierungskonzept wenigstens als zweiten Platz zu küren. Dann hätte Rot-Grün allerdings begründen müssen, weshalb das von der eigenen Kulturbehörde festgestellte `öffentliche Interesse´ am Erhalt des Komplexes nichts wert ist - trotz eines nahezu gleichwertigen Verkaufserlöses von 30 Mio. Euro.

 

Die FDP-Fraktion wird diesen Fall der Missachtung des Denkmalschutzes in der Bürgerschaft zur Sprache bringen."

 

Den Artikel zum Thema im Abendblatt finden Sie hier.