Vollbremsung für Wohnungsmarkt und "Bündnis für das Wohnen"

Jens P. Meyer, stadtentwicklungspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, zur „Mietpreisbremse“:

 

„Die schwarz-rot-grün-knallrote Mietpreisbremse aus Berlin ist in Wahrheit eine Vollbremsung für den Wohnungsmarkt: Die Lage der Wohnungssuchenden wird sich weiter verschärfen. Und Olaf Scholz setzt damit in Hamburg das ‚Bündnis für das Wohnen‘ aufs Spiel, so dass weniger neue Wohnungen entstehen werden.

Die gesetzliche Mietpreisdeckelung wird auch dazu führen, dass gut verdienende Wohnungssuchende subventioniert werden, während Menschen mit geringem Einkommen nun erstrecht das Nachsehen haben könnten: Vermieter suchen sich in der Regel den solventesten Mieter aus. Anstatt weitere Überregulierungen zu schaffen, sollte Rot-Grün den Wohnungsneubau mit klugen Anreizen ankurbeln.“